Lageplan Windenergie-Projekt KöhlbrandhöftFoto: Windfang e.G.WEA am Klärwerk Dradenau
Lageplan Windenergie-Projekt Köhlbrandhöft
Foto: Windfang e.G.
WEA am Klärwerk Dradenau

Betreuung von Genehmigungsverfahren für Windparks und Einzelanlagen

Betreuung von Genehmigungsverfahren gemäß Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) mit Erstellung von Lageplänen und Umweltgutachten.

Orte (Auswahl): Brake, Bremerhaven, Hamburg-Francop, Hamburger Hafen, Schwanewede, Rinteln
Auftraggeber (Auswahl): Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband (OOWV), Eurogate GmbH & Co. KGaA, Windfang e.G., Hamburger Stadtentwässerung (HSE)
In Arbeitsgemeinschaft mit: Dr. Augustin Umwelttechnik

Um die Errichtung und den Betrieb einer Windenergieanlage (WEA) bzw. eines Windparks zu realisieren, ist in der Regel ein Genehmigungsverfahren gemäß § 4 BImSchG (Bundes-Immissionsschutzgesetz) gefordert. Hier werden alle relevanten Projektinformationen sowie die geforderten Gutachten, z.B. zu Baugrund und Standfestigkeit, Schall- und Schattenwurfimmissionen, Umweltverträglichkeit oder Unfallrisiken zusammengetragen.

Wir betreuen in Zusammenarbeit mit unserem Partnerbüro Dr. Augustin Umwelttechnik den Genehmigungsprozess von der Projektierung bis hin zur erfolgreichen Genehmigung und erstellen die Genehmigungsunterlagen bzw. tragen diese zusammen. Aufgrund unserer bauleitplanerischen Ausrichtung zeichnen wir die geforderten Lage- und Katasterpläne gemäß der baufachlichen Anforderungen und sind vorlagenberechtigt. Zudem erstellt unsere Umweltplanungsabteilung geforderte Gutachten wie Landschaftspflegerische Begleitpläne, Artenschutzrechtliche Fachbeiträge mit Kartierungen der Avifauna und Fledermausvorkommen, Landschaftsbildbewertungen, Fotomontagen sowie Schall- und Schattenwurfprognosen.