Buxtehude: Einladung zur Informationsveranstaltung Wohnbebauung nördlich der Bahnstraße

Die AVW Immobilien AG Hamburg lädt ein zu einer Informationsveranstaltung Wohnbebauung nördlich der Bahnstraße.

Mittwoch, 18. September 2019, 19:00 Uhr
im Kulturforum am Hafen e.V.
Hafenbrücke 1, 21614 Buxtehude


Eintritt frei 

Projekt
Auf der Nordseite der Bahnstraße zu den Bahngleisen hin soll ein neues Wohnquartier mit rund 140 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern entstehen.

Geplant sind mehrere Baukörper, die mit einer gemeinsamen Tiefgarage verbunden sind. Die Erschließung soll über die Bahnstraße erfolgen. Lediglich für Müll- und Ret-tungsfahrzeuge kann eine Zufahrt über den Park-Ride-Platz am Bahnhof geschaffen werden. Eine öffentliche Verbindung durch das Wohngebiet für Fußgänger von der Bahnstraße zur Park-and-Ride-Anlage und zum Bahnhof ist ebenfalls geplant.

Es soll eine Mischung aus Miet- und Eigentumswohnungen und unterschiedlichen Wohnungsgrößen entstehen. Der Vorhabenträger hat sich gegenüber der Stadt ver-traglich verpflichtet, dass ein Viertel der Wohnungen 20 Jahre lang preisgedämpft vermietet werden und weitere 25 % der Mietwohnungen 15 Jahre nicht in Eigentum umgewandelt werden dürfen.

Auf der Veranstaltung werden Vertreter der an der Planung beteiligten Firmen für Fragen zur Verfügung stehen:

  • ­    AVW Immobilien AG, Hamburg (Vorhabenträger),
  • ­    Schenk+Waiblinger Architekten, Hamburg (Gebäudeplanung),
  • ­    ELBBERG Stadtplanung, Hamburg (Bebauungsplan),
  • ­    Brilon Bondzio Weiser, Bochum (Verkehrsplanung).

Verfahren
Um Baurecht zu erhalten, ist die Aufstellung eines Bebauungsplans erforderlich. Die Stadt Buxtehude hat dazu die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 112 beschlossen. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens werden alle Unterlagen öffentlich zur Stellungnahme ausgelegt werden. Dies wird erst in einigen Monaten erfolgen.

Bei der Informationsveranstaltung zu der hiermit eingeladen wird, handelt es sich um eine private freiwillige Veranstaltung des Vorhabenträgers, um der Öffentlichkeit frühzeitig Gelegenheit zum Dialog und für Rückfragen zu geben.