© 2011 Google Earth, GeoBasis-DE/BKG/AeroWest
© 2011 Google Earth, GeoBasis-DE/BKG/AeroWest

Neue Elbfähre Wedel-Jork - die „Elblinien“

Unterstützung in der Planung und Realisierung der Fähranleger für die  „Elblinien“. Die Fährlinie soll vom geplanten BusinessPark Wedel bei Hamburg über die Elbe nach Jork im Alten Land führen.

Orte: Wedel, Schleswig-Holstein und Wisch, Gemeinde Jork, Niedersachsen
Auftraggeber: Becker Marine Systems GmbH & Co. KG, Hamburg
In Bearbeitung seit: Februar 2014

Mit den „Elblinien“ werden die Regionen nördlich und südlich der Elbe enger verknüpft, Wege und Fahrzeiten in die Metropole Hamburg werden verkürzt.

Für die Anlegestellen der neuen Fährline werden aufgegebene Hafenanlagen und Anleger wieder aktiviert. Nördlich der Elbe, im geplanten BusinessPark Wedel auf dem Gelände einer ehemaligen Raffinerie, wird hier „Schnalles Hafen“ zu einem Fähranleger mit Liegeplätzen für zwei Fähren ausgebaut. Außerdem ist hier ein Gastronomiebetrieb direkt am Hafen mit Blick auf die Elbe vorgesehen. Die Anbindung erfolgt über die Industriestraße zur Bundesstraße 431.

Südlich der Elbe wird der Anleger „Kirschenland“ mit neuen Anlege- und Erschließungsanlagen beiderseits des Elbdeichs versehen. Die Anbindung erfolgt über die Kreisstraße zur Bundesstraße 73 und zu der geplanten A 26.

An beiden Anlegern werden Warte- und Parkflächen für ca. 120 Pkw hergestellt. Trotz der signifikanten Höhenunterschiede durch Hanglage bzw. Deich ist für beide Anleger ein barrierefreier Zugang möglich.

Ein neuartiges Informations-, Verkehrslenkungs- und Buchungssystem ermöglicht den Nutzern, sich schon weit vor den Anlegestationen über Apps, soziale Medien und elektronische Hinweistafeln über Frequentierung und Wartezeiten zu informieren und online Tickets für die „Elblinien“ zu buchen.

Mehr Informationen auch unter www.elblinien.de.