Rahmenplanung Ehemaliger Güterbahnhof Rendsburg

Der ehemalige Güterbahnhof Rendsburg wird für den Bahnbetrieb nicht mehr benötigt. Das Gelände umfasst eine Fläche von ca. 6,9 ha und liegt zentral am östlichen Rand der Altstadt.

Die Deutsche Bahn Services Immobilien GmbH bereitet die Nachnutzung des Areals gemeinsam mit der Stadt Rendsburg vor. Eine geordnete und städtebaulich verträgliche Entwicklung soll auf Grundlage des vorliegenden Rahmenplans erreicht werden.

Erste Ansprüche und Entwicklungsüberlegungen zielen im wesentlichen auf folgende Nutzungen ab:

  • Einrichtung von P&R-Stellplätzen für den DB-Haltepunkt Rendsburg sowie zur Ergänzung des öffentlichen Parkraumangebotes in der Innenstadt,

  • Umnutzung des DB-Kopfgebäudes für eine kommunale, soziale Einrichtung,

  • Erweiterung des bestehenden Nahversorgungsmarktes an der Bismarckstraße und Prüfung der Verträglichkeit ergänzender Handels- und Nahversorgungsnutzungen,

  • Entlastung der Bismarckstraße durch den Neubau einer Straßenverbindung vom Willi-Brandt-Platz zur Kieler Straße,

  • Verbesserung der Erschließungs- und Stellplatzsituation an der Nordmarkhalle,

  • Gewerbe,

  • besondere Wohnformen, soweit aus lärmtechnischer Sicht verträglich.

Nach dem förmlichen Beschluss des Rahmenplans durch die städtischen Gremien, ist die Durchführung der notwendigen Bebauungsplanverfahren und die Änderung des Flächennutzungsplans in 2006 vorgesehen.