© 2008 Google Earth, GeoBasis-DE/BKG/AeroWest© BRECHENSBAUER WEINHART + PARTNER ARCHITEKTEN© tesa SE
© 2008 Google Earth, GeoBasis-DE/BKG/AeroWest
© BRECHENSBAUER WEINHART + PARTNER ARCHITEKTEN
© tesa SE

tesa Firmenzentrale, Forschungs- und Technologiezentrum in Norderstedt

Bebauungsplan Nr. 214 1. Änderung »Gewerbegebiet Nettelkrögen Süd« in Norderstedt mit Überplanung eines bestehenden Bebauungsplanes zur Ansiedlung der neuen tesa- Firmenzentrale der Beiersdorf AG

Ort: Norderstedt
Auftraggeber: Stadt Norderstedt
Bearbeitungszeitraum: 2012
Fläche: ca. 16 ha

Die Planung sichert die Ansiedlung der Firmenzentrale der tesa SE mit einem Forschungs- und Technologiezentrum sowie dem neuen Verwaltungssitz auf einem rund 6 ha großen Areal im Geltungsbereich des Bebauungsplanes. Das Vorhaben »One tesa« soll die die Aufgaben Verwalten, Entwickeln und Realisieren in optimaler räumlicher Nähe mit funktional sinnvollen Verknüpfungen ermöglichen. Darüber hinaus erfolgt die städtebauliche Neuordnung weiterer Gewerbegebietsflächen. Der rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 214 Norderstedt »Gewerbegebietsarrondierung Garstedt-Süd« vom Juni 2006 wird überplant und dessen Festsetzungen aufgehoben.

Das Plangebiet ist aufgrund der günstigen Erschließungssituation und der Lagevorteile innerhalb des Stadtgebietes von Norderstedt, an der Grenze zu Hamburg und in unmittelbarer Nähe des Hamburger Flughafens, für Gewerbeentwicklung von besonderer Bedeutung. Als Entwicklungsmaßnahme innerhalb des zusammenhängenden Siedlungsgebietes schont das Vorhaben zudem die Flächen im Außenbereich.