10. Änderung des Flächennutzungsplans (FNP) "Sondergebiete für Windenergienutzung" mit Potenzialanalyse, Umweltbericht und Landschaftsbildanalyse.

Ort: Samtgemeinde Dransfeld
Bearbeitungszeitraum: 2014-2016


Die Samtgemeinde Dransfeld hatte sich der Aufgabe angenommen, den gesetzlichen Vorgaben zu folgen und erneuerbare Energien stärker zu fördern. Sie verfolgte daher eine entsprechende Änderung ihres Flächennutzungsplans, um geeignete Sondergebiete für Windenergienutzung darzustellen.

Für die Darstellung von Sondergebieten für Windenergienutzung im Flächennutzungsplan ist gemäß der ständigen Rechtsprechung zunächst ein schlüssiges Gesamtkonzeptes für den Planungsraum zu erstellen, das eine Potenzialanalyse des Gebiets anhand von Ausschlusskriterien für die Windenergie beinhalten muss.

So wurden in einem ersten Verfahrensschritt drei mögliche Flächen im Samtgemeindegebiet als Sondergebiete vorgeschlagen. Nach erfolgter frühzeitiger Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und einer öffentlichen Auslegung der vorläufigen Unterlagen wurde die Planung konkretisiert und überarbeitet. Dabei verblieben zwei Sondergebiete für die Fortführung des Verfahrens. Nach geringfügigen Änderungen wurde die Flächennutzungsplanänderung im August 2016 vom Landkreis Göttingen genehmigt. Sie trat im September 2016 in Kraft.